Aktuelles
Wer wir sind Pressespiegel Unsere Ziele Angebote Mitmachen Spenden Hilfe und Beratung Kontakt/Impressum  Facebook


Aktuelles


Herbstfest im Gemeinschaftsgarten Nr.38

Bild

Am 7. Oktober feiern wir ein Begegnungs-Herbstfest im Gemeinschaftsgarten! Alle Interessierten sind herzlich eingeladen Smiley

Ab 14 Uhr gibt es ein vielfältiges Programm:


[mehr lesen]

15 Jahre Krea Nr.37



Bild-Krea


Die Krea feiert ihr 15. jähriges Bestehen mit einem dreitägigen Festival:

Fragments of Urban Culture - 15 Jahre Krea, 15 Jahre Subkultur

WisaWi e.V. ist auch dabei, unter anderem gibt es leckeres internationales Street Food - Crossover Style.

Vorbeikommen lohnt sich! Wir freuen uns auf euch Smiley

Buntes Sommerfest der Begegnung im Gemeinschaftsgarten Nr.36

Bild

Liebe Leute,

Seit einiger Zeit gestalten wir mit Geflüchteten der Unterkunft der Otto-Wallach-Straße einen Gemeinschaftsgarten.

Dieser Garten soll aber nicht nur ein Ort zum Gärtnern, sondern auch ein Ort der Begegnung werden.

Deshalb laden wir alle Interessierten zu einem gemeinsamen Sommerfest ein!

Wir haben uns Mühe gegeben für Groß und Klein ein buntes Programm zu bieten:

Beim Gartenquiz für Kinder und Erwachsene kann man den Gemeinschaftsgarten besser kennenlernen, eigenes Wissen zeigen und bei der anschliessenden Verlosung auch etwas gewinnen :)
Gesellschaftsspiele und kreative Tätigkeiten laden zum Mitmachen ein.

Ab 16 Uhr gibt es außerdem ein Grillbuffet und Musiker aus Eritrea, Afghanistan und Syrien spielen Stücke aus ihrer Heimat.

Wer uns unterstützen möchte kann uns Kuchenspenden bringen, Sachspenden oder Gutscheine für die Gartenquiz-Verlosung bereitstellen oder beim Fest selber helfen. Sendet uns dazu am besten eine E-Mail an info@wisawi-ev.de oder ruft uns an unter (0)611 / 97 14 21 99.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Kommen, gutes Wetter und interessante Begegnungen :) Datum: 19 . 8 . 2017

Logoleiste

Gemeinschaftsgartenprojekt "Voneinander lernen, miteinander wachsen" startet endlich offiziell. Nr.35


Am 23.6. hatten wir die große Ehre mit unserem scheidenden Bürgermeister, Arno Goßmann, unser Gartenprojekt „Voneinander lernen, miteinander wachsen“ offiziell zu eröffnen.
Bei sonnigem Gartenwetter durften wir weitere Gäste und Mitstreiter aus Politik - Ortsvorsteher aus Biebrich - Kuno Hahn, aus der Stadtverwaltung – Frau Weber, Herr Betanski und Frau Köhn, aus der Nachbarschaft und Siedlergemeinschaft Rosenfeld – Frau Großer, Initiator Mario Bohrmann und natürlich etliche Bewohner der Unterkunft herzlich Willkommen heißen.


[mehr lesen]

Voneinander lernen - miteinander wachsen Nr.34

Bild-Sonnenblume

Feierliche Grundstücksübergabe - Gemeinschaftsgartenprojekt
Wir gestalten nach partizipativem Konzept einen Gemeinschaftsgarten zusammen mit Geflüchteten auf Augenhöhe.

Bürgermeister Arno Goßmann übergibt dem Verein WisaWi e.V. am 23.6. um 14 Uhr feierlich das Grundstück.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.Smiley

Wo: Gemeinschaftsgartengrundstück direkt neben der Geflüchtetenunterkunft in der Otto-Wallach-Str. 1
Weitere Infos über das Projekt folgen am 23.6.

„Bridges - Musik verbindet“ Nr.33

Interkulturelles Orchester-Konzert in der HALLE vom Schlachthof

Wir gehen dort gemeinsam mit einer Gruppe hin. Wer mitkommen möchte, meldet sich einfach bei uns via E-Mail.

Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Bild-Musiker


[mehr lesen]

Café Mosaik am 1.3. um 19 Uhr Nr.32

Liebe Leute,

es geht wieder los :)

Am Mittwoch, den 1.3. treffen wir uns ab 19 Uhr in der Kreativfabrik.
Wir freuen uns darauf, euch endlich wiederzusehen, Tee zu trinken, zusammenzusitzen, uns auszutauschen und Spiele zu spielen.
Für Getränke, Kekse und Salziges ist gesorgt, ihr könnt aber auch gerne etwas mitbringen.
Alle Interessierten, die uns mal kennen lernen möchten, sind auch herzlich willkommen!

Kleine Pause Nr.31

Liebe Leute,
wir wünschen euch allen ein frohes neues Jahr lachender Smiley
WisaWi macht mit den regulären Angeboten eine kleine Pause.
D.h., dass momentan kein Café Mosaik oder Upcycling stattfindet.
Sobald es wieder losgeht, sagen wir euch hier sofort Bescheid lachender Smiley

Bild

Kleine Weihnachtsfeier von Café Mosaik Nr.30

Wir wollen diesmal nicht kochen, sondern euch zu einer kleinen Weihnachtsfeier einladen:

Zusammensitzen, sich austauschen, Tee trinken, essen, Spiele spielen und entspannen.
Jeder sollte nach Möglichkeit irgendetwas mitbringen, egal ob gekocht, gebacken oder gekauft.
Bitte schreibt uns, was ihr mitbringen wollt.

Für Wasser, Brause, Tee etc. ist gesorgt, wenn ihr etwas anderes trinken wollt, könnt ihr das auch mitbringen.

Wir freuen uns auf euch :)


Mittwoch, 21. Dezember, 19-21 Uhr
Kreativfabrik Wiesbaden. Murnaustr. 2

Upcycling and more Nr.29

Am Mittwoch, den 5.10. geht es los:

Im Rahmen von "Upcycling and more" laden wir Wiesbadener und Geflüchtete ein, mit uns Herbst-, Winter-, Weihnachtsdeko und Geschenke zu basteln, Weihnachtskarten anzufertigen, Geschenkepapier und Anhänger auf vielfältige Arten selbst zu gestalten.

Keine Ideen für Deko und Geschenke? Wir schon


Bild-upcycling



[mehr lesen]

... stellt sich vor Nr.28

Damit ihr wisst, wer so alles hinter WisaWi e.V. steckt und wer bei uns mitmacht, stellen wir euch ab jetzt regelmäßig die eine oder den anderen vor lächelnder Smiley
Los geht es mit Jule lächelnder Smiley


Bild



[mehr lesen]

WisaWi macht Sommerpause! Nr.27

Liebe Leute,

WisaWi macht Sommerpause!

Bis zum 30. August finden unsere regelmäßigen Angebote (Deutsch, Upcyling and more, Café Mosaik, Musikkreis) NICHT statt.

Freizeitaktivitäten/Ausflüge o.ä. werden je nach Interesse/Zeit/Wetter aber trotzdem stattfinden.
Dies wird dann hier und auf Facebook bekanntgegeben.


Abgesehen davon treffen sich weiterhin jeden Montag um 17 Uhr Theater-Interessierte im Walhalla.
Weitere Menschen mit Flüchtlingsbiografie, die gerne mitmachen möchten, können sich gerne bei uns melden oder einfach dort vorbei kommen.

Ihr habt Lust etwas ganz Bestimmtes zu unternehmen? Dann meldet euch und erzählt uns von eurer Idee lächelnder Smiley

info@wisawi-ev.de


Dear all,

WisaWi takes a Summer break!

Up to august 30, our regular events (Deutsch, Upcyling and more, Café Mosaik, Musikkreis) were NOT taking place.

Leisure activities/excursions will take place anyway, depending on time, interest and weather. Those will be announced here and on facebook.


Besides this, every Monday at 5pm, people who are interested in theatre were meeting at the Walhalla. Refugees who like to take part can contact us or just come by.

You feel like undertaking something certain? Contact us and tell us about your idea lächelnder Smiley

info@wisawi-ev.de

YOUTHCULTURE FESTIVAL 2016 // TOGETHER AGAINST RACISM Nr.26

Bild

WIsaWI e.V. ist auch dabei lächelnder Smiley

Am Freitag, den 15.7. findet das von Jugendlichen organisierte Kulturfestival auf dem Kulturparkgelände rund um den Schlachthof statt.


[mehr lesen]

WisaWi zu Gast beim visionären Frühschoppen No 12, Rede von Giang Vu Nr.25


WisaWi e.V. war am 20. Mai zu Gast beim visionären Frühschoppen No 12, unter dem Motto „MITeinander reden – anstatt übereinander“. Giang Vu hat dort eine Rede gehalten, welche in Auszügen auch beim 72 Stunden - Festival "Die 12. Vision" - Kulturraum Schwalbacher Straße, an der Wand zu lesen war.

Wir möchten sie euch nicht vorenthalten:









Liebe Gäste,
liebe Visionäre und liebe Frühschopper,

lieber Dirk, ich freue mich über die Gelegenheit unseren Verein hier kurz vorstellen zu dürfen.

WisaWi – „Wiesbadener sagen Willkommen“. Wie der Name schon sagt, wollen wir die Willkommenskultur hier in Wiesbaden weiter pflegen und vorleben, auch wenn ein Horst aus Bayern neulich „die Willkommenskultur für notariell beendet“ erklärt hat. Wir lassen uns davon nicht beeindrucken.

Wie ist unser Verein entstanden?

Viele von uns haben sich vor der Gründung ehrenamtlich in Notunterkünften engagiert. Nach und nach haben wir Helfer uns gegenseitig kennengelernt, ausgetauscht und schließlich gemeinsam beschlossen, unsere Unterstützung und unsere Angebote besser zu organisieren – und was macht man dann in Deutschland? Genau - einen Verein gründen.

Was bieten wir an?

Unsere Angebote sollten keine sinnfreien Beschäftigungsmaßnahmen für Geflüchtete werden. Sie richten sich explizit an alle Wiesbadener, die Interesse daran haben, sich aktiv mit unseren neuen Mitmenschen auseinanderzusetzen. Dabei sind wir offen und dankbar für eigene Ideen und Projekte.

Derzeit bieten wir zum Beispiel Gemeinsames kochen, Handwerkern, Musizieren und andere Aktivitäten an, bei denen durch das Miteinander auch die Deutsch- und Alltagskenntnisse verbessert werden. Wie auch immer das MITeinander gestaltet wird – es geht uns um den Austausch und die Begegnung. Denn aus Begegnungen entstehen Bekanntschaften, aus Bekanntschaften werden Freundschaften und aus Freundschaften wächst nach und nach gegenseitiger Respekt und Verständnis – davon sind wir überzeugt.

Wo ein Miteinander nicht möglich ist, sondern Vorurteile und Ängste das Denken bestimmen, da wird leider nur Übereinander gesprochen.


Anstatt also nur über „die Flüchtlinge“ zu reden - treffen Sie Abdullilah, Mohammed, Saki, Marwa oder Zafira. Lernen Sie Menschen kennen – keine Flüchtlinge.


Lernen Sie Väter, Töchter, Musiker, talentierte Köche und liebenswerte Gesprächspartner kennen. Lernen Sie Menschen kennen, deren Lieblingsfarbe blau oder rot ist, die gerne im Kurpark spazieren gehen - lernen Sie einfach die Menschen kennen, die sich hinter „den Flüchtlingen“ verbergen.

Ich habe dabei eine Bitte - reduzieren Sie unsere neuen Mitmenschen nicht nur auf ihre Fluchtgeschichten oder ihren Aufenthaltsstatus. Richten Sie nicht Ihren Blick auf das, was sie nicht sind oder auf das, was sie nicht haben, sondern entdecken sie die Personen, mit dem was sie sind und mit dem was sie mitgebracht haben.

Begleiten Sie sie in ihr neues Leben, tauschen Sie sich aus – zeigen Sie ihnen Ihren eigenen Lebensentwurf und lernen sie im Gegenzug ihren kennen. Vielleicht unterhalten sie sich manchmal auch nur mit Händen und Füßen – glauben Sie mir, das klappt. Aber denken Sie daran, dies immer auf Augenhöhe zu tun – eben vis a vis – gleichberechtigt und miteinander.

Liebe Visionäre,

vor genau 67 Jahren - nach einer furchtbaren Zeit voller unermesslichem Leid, haben sich hier in diesem Land ebenfalls Visionäre selbst ein Regelwerk gegeben, dass das friedliche MITeinander in dieser Republik in Zukunft garantieren sollte.

Ihre Vision war eine plurale und vielfältige Gesellschaft, die zugleich jeden Einzelnen schützt. Sie wurde schließlich in Gesetze gegossen - genau genommen in die Grundgesetze. Diese - unsere Verfassung - feiert diese Woche ihren 67. Geburtstag und ich glaube, dass sie im Moment mehr denn je in Frage gestellt wird.

Lassen Sie mich dazu abschließend ein paar Worte sagen:


Das Grundgesetz sind wir alle

Ich bin das Grundgesetz –
ich bin die Würde der Menschen,
meine Würde ist kein Konjunktiv,
sondern ein klares Bekenntnis.

Ich bin frei und will mich entfalten –
meine Entfaltung kennt nur eine Grenze –
nämlich Deine.

Ich bin Mann, ich bin Frau, ich bin Christ,
und auch, wenn andere es anders sehen,
bin ich auch Jude, Moslem und Atheist.

Ich gehe sonntags in die Kirche, samstags
in die Synagoge und freitags in die Moschee.

Meine Hautfarbe ist weiß, schwarz,
lila gepunktet – was auch immer.

Ich liebe als Mann, Männer und als Frau, Frauen
und möchte mich nicht dafür verstecken.

Ich darf sagen was ich will,
solange ich dich nicht verletze.

Ich bin Deine Mutter, Dein Vater
und stehe schützend vor Deinen Kindern.
Ich will Bundeskanzler oder
Feuerwehrmann werden – egal was,
keiner darf mich auf dem Weg
daran hindern.

Ich bin Syrer, Afghane und Marokkaner,
egal wo ich verfolgt werde -
ich suche bei Dir Schutz,
ich suche Perspektive.

Ich habe Anspruch auf die gleiche Würde wie Du,
denn meine Würde ist nicht deutsch,
meine Würde ist kein sicherer Herkunftsstaat,
meine Würde ist menschlich.

Ich bin das Grundgesetz,
ich bin nicht der Staat,
ich bin nicht das eine Volk –
ich bin nicht exklusiv, nein –
ich bin inklusiv.

   Ich bin das Grundgesetz und
das Grundgesetz sind wir alle.


Liebe Gäste, Sie wissen alle, dass die Umsetzung dieser Visionen manchmal furchtbar anstrengend ist. Aber das Visionäre der Grundgesetze bildet in meinen Augen das perfekte Regelwerk für ein friedliches Miteinander. Ertragen Sie unsere Vielfalt, ertragen Sie die Freiheit anderer – nur bekämpfen dürfen Sie sie nicht. Schützen Sie also unsere Grundgesetze – andernfalls schicken wir sie mit 67 in die Rente.






CAFÉ MOSAIK und MUSIKKREIS am Mittwoch, den 22.6.2016: Nr.24

Bild-ReibekuchenDiesmal kochen wir gemeinsam leckere Gerichte aus geretteten Lebensmitteln dank Foodsharing.

Außerdem wie immer die Möglichkeit sich auszutauschen, Gesellschaftsspiele zu spielen und anderes.

Zum ersten Mal trifft sich ebenfalls um 19 Uhr der MUSIKKREIS:




[mehr lesen]

"Goldene Zeiten auf der Schwalbacher: “Die 12. Vision” wird Kulturraum der Möglichkeiten – Opening am Donnerstag" Nr.22

"Sie ist eine der wichtigsten, lebendigsten und am stärksten frequentierten Straßen der Stadt – und wird doch wie ein „Stiefkind“ behandelt: die Schwalbacher Straße. Warum eigentlich?

[mehr lesen]

Theaterprojekt Nr.21

Im Rahmen der Kulturtage der Flüchtlinge 2016 ist eine Zusammenarbeit von WisaWi mit dem Walhalla Theater bei einem Theaterprojekt geplant.

Wir suchen dafür noch Menschen mit Flüchtlingsbiografie, die Lust haben, sich daran zu beteiligen.

Meldet euch gerne unter teilnahme@wisawi-ev.de

"Spielend Deutsch lernen" am 29.5. fällt aus! Nr.20

Leider muss "Spielend Deutsch lernen" am 29.5. ausfallen. Wir sehen uns dann wieder am 5. Juni um 17 Uhr.


[mehr lesen]

WisaWi e.V. läd ein zum ersten WisaWi-Begegnungsmarkt unter dem Motto "open hearts, open minds" Nr.19

14. Mai ab 12:00
Blücherstraße 46, 65195 Wiesbaden-Westend, Hinterhof


Auf unserer Benefizveranstaltung ist für jeden etwas dabei:

  • bunter FLOHMARKT - Kleidung, Haushaltskrimskrams, Elektronik, Spielzeug/Spiele, Bücher, Geekiges, Punkiges, Vintage und anderes
  • vielfältiger BASAR - hier verkaufen wir unsere tollen Einzelstücke, die wir in den letzten Monaten gemeinsam mit Geflüchteten in mühevoller Kleinarbeit genäht, gebastelt, gemalt und upgecycelt haben
  • TOMBOLA - viele Spender und Spenderinnen haben dazu beigetragen, dass wir euch eine abwechslungsreiche Tombola mit attraktiven Gewinnen anbieten können ....lasst euch überraschen! Ihr könnt gar nicht verlieren, denn : jedes Los gewinnt!

  • Für Kinder steht eine Mal- und Bastelstation bereit.

    Abends lassen wir unseren Begegnungsmarkt ausklingen mit einem KONZERT, auf dem u.a. auch geflüchtete Musiker auftreten werden. Zusätzlich könnt ihr ein internationales BUFFET genießen, welches ebenfalls ab 19 Uhr aufgetischt wird. Der Eintritt ist frei, Spenden sind gerne gesehen :)


    [mehr lesen]

    Café Mosaik Nr.8

    Auch unser Café Mosaik ist inzwischen gestartet und findet jeden zweiter Mittwoch (in den ungeraden Wochen) statt.
    Wir kochen, backen und/oder essen gemeinsam, spielen Spiele, machen Musik und tauschen uns untereinander aus. Die Atmosphäre ist freundschaftlich, lustig und ungezwungen.

    Wir freuen uns über Wiesbadener/innen, die Lust haben, geflüchtete Menschen und uns kennenzulernen und mitzumachen. Über den Kalender könnt ihr mehr über das jeweilige nächste Treffen erfahren. Wenn ihr mal hereinschnuppern wollt, schickt uns doch eine Email an: teilnahme@wisawi-ev.de


    [mehr lesen]

    Upcycling and more Nr.6

    Unsere Gruppen laufen inzwischen schon eine ganze Weile und sind immer gut besucht.

    Zum Beispiel findet jeden zweiten Mittwoch (in den geraden Wochen) unser "Upcycling and more" statt.

    Hier nähen, basteln, werken, malen und gestalten wir gemeinsam alles Mögliche.

    [mehr lesen]